Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   29.11.17 16:44
    Hihi, du hast also genau
   30.11.17 20:36
    Oh jeh -hoffentlich werd
   9.12.17 21:35
    Hmm, das klingt alles na
   10.12.17 18:49
    Ne wir haben tatsächlich

http://myblog.de/nzlnina

Gratis bloggen bei
myblog.de





Zurück am alten Spot 8.12

Back in meinem alten Spot verläuft der Tag wie immer. Irgendwann kommt eine Frau, kauft einen Baum und sagt, ihre Tochter soll sich den später nochmal aussuchen. Nachmittags kommt tatsächliche die Tochter, 22 und vermutlich geistig behindert und sucht sich den richtigen Baum aus. Das war irgendwie so putzig, wie sich die Familie um die Tochter gekümmert hat. Zurück an der Farm beauftragt und Denise, uns heute selber was zu essen zu kochen. Das klingt ja schon nach Desaster. Nach ewiger Diskussion entscheiden wir uns für drumsticks (also höhnchenschenkel), Pommes und Salat. Für mich gibts würschtl statt drumsticks. Wir stehen also ratlos in der Küche, nachdem uns nach dem auspacken einfällt, dass man die drumsticks ja auftauen muss. Mikrowelle sagt, sie bräuchte 51min, im Ofen klappt’s nicht und das Wasserbad schafft es auch nur, die einzelnen Stückchen auseinanderzubrechen. Weil Denise aber nichts mitkriegen soll und wieder vor der Tür steht, tun wir sie doch in den Ofen. Nach einer Zeit beschließen wir, dass sie fertig sind und gehen essen. Ich hab mir meine würschtl gemacht und esse gemütlich, die anderen beschweren sich über das gefrorene Fleisch. Nach einer 15minütigen kriesensitzung trauen wir uns wieder rein und braten die Reste in der Pfanne. Also die anderen braten noch, ich hab ja schon gegessen. Mal schauen, ob sie heute noch was zu essen bekommen, Denise hat sie zumindest leben lassen und war erstaunlich verständnissvoll.
8.12.17 21:58


Werbung


7.12 An den netball courts

Ich musste heute zu einer anderen Stelle, weil am new world irgendein Christmas Special war und die dafür alle Parkplätze brauchen. Also chill ich an den netball courts und verkaufen entsprechend wenig. Meine Bestellungen werden auch abgeholt, denen hab ich noch geschrieben. Allerdings kommt die von dem großen beim erst, nachdem der JanNi den Baum gegen umfallen gesichert und ihn am Zaun festgebunden hat. Kaum war er fertig, kam die Kundin um die Ecke. Die Jungs haben mich 2mal besucht, vor und nach ihrem Banktermin. Die 2 haben jetzt nämlich einen bankaccount. Dafür haben sie bei mir geparkt, weil das einer der einzigen Parkplätze ist, wo man mit Hänger parken kann und sie der Silit noch n paar Bäume hinterher gefahren haben. Diese durften sie später auch wieder einsammeln, weil die Silit unerwartet wenig verkauft hat. Ich eben auch und so hatte ich genug Zeit, zu malen und zu basteln, weil auch wenig Kunden kamen und blöd gefragt haben. Aber deswegen musste ich auch 6 Bäume wieder zurück bringen. Auf der Farm lernen wir die neuen 2 kennen, die auch aus Deutschland kommen. Mit denen zusammen waschen wir 2 Maschinen Wäsche und hängen die erste auf. Nach dem Abendessen beschließen wir noch, das Einrad zusammenzubauen. Die Silit hat aber schlauerweise eine Fahrradventil pumpe mitgenommen und wir haben ein Autoventil. Wir versuchen es also mit dem kompressor aus dem grünen van. Leider hat die Silit den Gang nicht rausgemacht und so hüpft das Auto kurz nach vorne. Hinterher haben wir bisschen, aber viel zu wenig Luft im Reifen, Silit fährt trotzdem, auch wenn ich sie ausdrücklich gewarnt hab, dass das Einrad davon kaputt geht. Die Jungs wollen noch eben das Öl kontrollieren, weil die kontrollleuchte ein paar mal geleuchtet hat die letzten Tage. JanNi steht also vor dem Auto, schaut ratlos und fragt: „öhhhh, frage: wo isn da die Motorhaube??“. Den Motor finden wir schließlich unter den Sitzen und füllen mit peters Hilfe Öl nach. Das ist dann auch die letzte tat des Tages.
7.12.17 22:27


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung