Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   17.01.18 08:02
    Der geht erst in ca eine
   17.01.18 08:04
    Ja der Premium Wein wird
   26.01.18 21:59
    Das mit der Krisensitzun
   26.02.18 06:41
    Drei mal dasselbe Update
   12.03.18 15:39
    Sandfliegen kenne ich au
   12.03.18 17:51
    Sandfliegen sind elende

https://myblog.de/nzlnina

Gratis bloggen bei
myblog.de





Dunedin bis Queenstown

Von Dunedin aus ging es mit dem fast fertigen Auto in die catlins. Das ist ein Gebiet, wo es Regenwald, Wasserfälle und eine schöne Küstenort. Direkt davor waren wir noch auf der Otago Peninsula und haben ein paar Robben gesehen, wo eigentlich Pinguine hätten sein sollen. In den catlins haben wir dann Pinguine gesehen und wenig später Seelöwen. Bei den Seelöwen haben wir aber leider das Licht angelassen und so mussten wir erst anschieben, dann anschleppen und schließlich Fremdstarten, weil das Auto einfach nicht angehen wollte. Dann haben wir uns den Regenwald und die Wasserfälle angeschaut und dann auf einem Camping mit extrem frechen Enten übernachtet. Eine hat sogar von Jonis Brot abgebissen! Danach ging es weiter nach invercargill und von da dann auf die Steward Island. Dort haben wir eine 3-Tages Wanderung in 4 Tagen gemacht und die kleinen Zelte einem extremen Regentest unterzogen. Schön war es trotzdem. Endlich zurück in der Zivilisation haben wir eingekauft und sind dann in Richtung fiordlands gefahren. Dieser Grosse Nationalpark hat keine Einkaufsmöglichkeiten und so haben wir essen für 10 Tage dabei. Wir schauen uns also die Natur an, die etwas nass ist und schauen uns Seen an. Irgendwann duschen wir am See, als das Wetter endlich mal besser ist. Auf dem gleichen Camping hat ein possum unsere Teller gespült... dieses „putzige“ Tierchen ist uns auch auf so manchem nächtlichen klogang begegnet. Dann fahren wir den Highway, den auch alle asiatischen Busreisen fahren. Wie diese steigen wir an jeden Site aus, machen Fotos und fahren weiter. An Milford sound sind schließlich so viele sandfliegen, dass wir schnell wieder fahren. Der Tunnel, der dort hin führt, ist mir der Hand gegraben. An dessen Eingang sehen wir einen kea, der in den Bus vor uns einsteigt und wieder rausgeschmissen wird. Der Tunnel an sich ist nicht verkleidet, es tropft von der Decke und die Beleuchtung ist auch abenteuerlich. Zurück in Te Anau (und im Internet) sehen wir, dass Mattis ganz in der Nähe von uns sein muss. Also treffen wir uns mit ihm und gehen zum Subway. Das pokern verschieben wir aber, weil wir noch zum Camping fahren und Zelte aufbauen müssen. Der Camping ist ein alter Bahnhof und so cool, dass wir gleich noch eine Nacht bleiben, diesmal mit Mattis. Den Tag davor haben wir uns Herr der Ringe Drehorte angeschaut und am Tag danach gehen wir erstmal Baden im Schwimmbad und dann duschen in selbigem. Anschließend geht es nach Queenstown, Wäsche waschen und Pizza essen. Einkaufen müssen wir jedoch nichts, schließlich haben wir richtig viel essen eingekauft, aber noch nicht alles verbraucht. Sandfliegen: diese scheiss Mücken ähnlichen drecksviecher... klein und schwarz beißen sie überall, wo sie können und das tut verdammt weh! Es gibt Millionen davon und noch mehr an Campingplätzen am See. Als wir endlich wieder in einem Laden waren, haben wir erstmal Insektenspray gekauft, aber das hilft auch nur die erste Stunde...
11.3.18 07:07
 
Letzte Einträge: 15.1-19.1, 19.1-21.1, 9.2-Kurzes Update- wir leben alle noch, 9.2-Kurzes Update- wir leben alle noch, 9.2-Kurzes Update- wir leben alle noch


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mama (12.3.18 15:39)
Sandfliegen kenne ich aus der DomRep....


Papa (12.3.18 17:51)
Sandfliegen sind elende Drecksviecher. Versucht es mal mit coils (diese grünen Stinkespiralen). Oder ihr bestellt euch im Internet ein Mückenmittel, das nur aus DEET besteht...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung